home
 

Schlüsselbegriff: historie

 
 

Jubiläumsveranstaltung „20 Jahre Erhard-Hübener-Stiftung“

Mittwoch, Juni 26th, 2013

Im Juli 1993 trafen sich im Freylinghausen-Saal der Franckeschen Stiftungen zu Halle engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, um die Erhard-Hübener-Stiftung e. V. zu gründen.

Aus der im Juli 1990 gegründeten „Gesellschaft zur Verbreitung liberalen Gedankenguts“ wurde die Stiftung mit dem Namen Erhard Hübeners. Damit wurde die Würdigung eines für das Land Sachsen-Anhalt bedeutenden liberalen Politikers in verantwortungsvoller Weise fortgeschrieben.

Mit einer Jubiläumsveranstaltung nach 20 Jahren erfolgreicher Arbeit möchten wir an diesen Tag erinnern. Im Rahmen der „Tage der Freiheit `13“ in Kooperation mit der Friedrich-Naumann—Stiftung für die Freiheit laden wir Sie recht herzlich ein.
Jubiläumsveranstaltung „20 Jahre Erhard-Hübener-Stiftung“

JUBILÄUMSVERANSTALTUNG „20 JAHRE ERHARD-HÜBENER-STIFTUNG“

Mittwoch, 3. Juli 2013, 17.00 bis ca. 19.00 Uhr
Begegnungsstätte Deutsche Einheit,
Schönnewitzer Strasse 9 a, 06116 Halle-Reideburg

Begrüßung
Wolfgang Böhm,
Vorsitzender der Erhard-Hübener-Stiftung e.V.

Grußworte
Dr. Hans-Dietrich Genscher,
Außenminister a.D.
Erster Kuratoriumsvorsitzender der Erhard-Hübener-Stiftung e.V.

Dr. Gerhard Söltenfuß,
Bereichsleiter Politische Bildung und Begabtenförderung
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Festvortrag:
Erhard Hübener in seiner Zeit
Prof. Dr. Mathias Tullner,
Otto-von Guericke-Universität Magdeburg

20 Jahre Erhard-Hübener-Stiftung e.V.  – Erreichtes und Ausblick
Cornelia Pieper, MdB,
Staatsministerin im Auswärtigen Amt,
Gründungsvorsitzende der Erhard-Hübener-Stiftung e. V.,
Landesvorsitzende FDP Sachsen-Anhalt

Anschließend Empfang, Gespräche und Erinnerungen.

Eröffnung der Dauerausstellung „Einheit in Freiheit“

Dienstag, November 27th, 2012

Datum: vom 01.12.2012, 11:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Deutsche Einheit, Schönnewitzer Str. 9a
Schönnewitzer Straße 9a

Mit der Eröffnung der Dauerausstellung „Einheit in Freiheit“ wird in der Begegnungsstätte Deutsche Einheit, dem Geburtshaus des Bundesaußenministers a.D. und halleschen Ehrenbürgers Hans – Dietrich Genscher, ein Erinnerungsort zur liberalen Wiedervereinigungspolitik geschaffen.

In der Ausstellung können Sie sich auseinandersetzen:

mit der Tradition des deutschen Liberalismus und seinen zentralen Werten der Freiheit und der Einheit;

mit der Teilung Europas und Deutschlands nach 1945 als Folge der NS-Diktatur und des NS – Terrors;

mi dem langen schwierigen Weg zur „Einheit in Freiheit“, der insbesondere ab 1969 von liberalen bunsesdeutschen Außenministern geprägt wurde;

mit der Freiheitsrevolution in der DDR 1989/90;

mit dem Prozeß, der von der deutschen Einheit zur Osterweiterung der Europäischen Union führte.

Hier gewinnen Sie wertegebundene politische Fortschrittsperspektiven.

Sie sind dazu herzlich eingeladen.

Weitere Infos und Anmeldung
http://ow.ly/fBAmE

Übergabe der 2+4-Verträge und Deutsch-Polnischen Grenzvertrag für die Ausstellung „Einheit in Freiheit“

Freitag, November 2nd, 2012

Am 2. November wurde dem Vorsitzenden der Erhard-Hübener-Stiftung, Herrn Wolfgang Böhm, einige Faksimile aus dem Politischen Archiv des Auswärtigen Amts durch Staatsministerin Cornelia Pieper überreichen.

Es handelt sich hier u.a. um den 2+4-Vertrag und den Deutsch-Polnischen Grenzvertrag. Diese Verträge werden Bestandteil der neuen Dauerausstellung „Einheit in Freiheit“ im Geburtshaus Hans-Dietrich Genschers der heutigen Begegnungsstätte Deutsche Einheit sein.

Die Eröffnung findet am 01. Dezember 2012 im Beisein von Herrn Hans-Dietrich Genscher statt.

Weitere Infos:

Newsplay.de
Hallespektrum.de
Wochenspiegel-Web.de

Veranstaltung: Afghanistan- Geschichten abseits des Krieges

Freitag, September 28th, 2012

Seit mehreren Jahren nutzt der freie Bildjournalist Sven Gückel sich bietende Gelegenheiten, um über das Leben der Menschen in Krisenregionen zu berichten. Dabei führte ihn sein Weg mittlerweile mehrfach nach Afghanistan, Ruanda und in den Kongo. Ziel seiner Reisen ist es, sich vor Ort selbst ein Bild von den Dingen zu machen, die tagtäglich in der Presse wieder zu finden sind, oder dort nie erscheinen.

Weitere Infos und Anmeldung
http://ow.ly/e3Cdi

Traditionen des Liberalismus in Anhalt

Mittwoch, September 5th, 2012

Anhalt begeht in diesem Jahr seinen 800. Geburtstag und das heutige Bundesland Sachsen-Anhalt feiert dieses Jubiläum seines namensgebenden Landesteils. Anhalt ist Kernstück jener Region Mitteldeutschland, die nicht nur wegen ihrer geographischen Lage politisch, kulturell und wirtschaftlich weit über das eigene Gebiet hinausgestrahlt hat und noch hinausstrahlt.

Diese großartige Tradition sowie das Anhaltinische Jubiläum sind für die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit Anlass, die Geschichte des Liberalismus in der Region zwischen der Revolution von 1848 und der Wiedervereinigung mit einer Abendveranstaltung an historischem Ort zu würdigen.