home
 

Zeit- & Selbstmanagement – Ein Training für gesellschaftliche Multiplikatoren

Written by EHST on September 28th, 2012

Das hier angebotene Training bietet Ihnen die Gelegenheit, sich über diese grundlegenden Fragen unter fachlicher Begleitung auszutauschen und Antworten für sich selbst zu erarbeiten. Auf dieser Grundlage werden Chancen und Risiken im Umgang mit dem Faktor Zeit thematisiert.

Weitere Infos und Anmeldung
http://ow.ly/e3ChH

 

Bürgerbeteiligung online organisieren

Written by EHST on September 28th, 2012

Facebook, Flasmob & Co. für medienwirksame Vereinsarbeit nutzen

Die neuen Beteiligungsformen wie Social Media, Online-Petition, Liquid Feedback oder Flashmob bieten Parteien, Vereinen und Verbänden viele Werkzeuge und Möglichkeiten, um auf die eigenen Aktivitäten aufmerksam zu machen oder Unterstützer für die eigene Sache zu mobilisieren.

Gerade die junge Generation lässt sich über Facebook, Twitter und Co. für Projekte begeistern. Doch nicht jedes Online-Werkzeug ist für jeden Verein oder Initiative geeignet.

In diesen 4-stündigen Seminar lernen Sie anschaulich die neuen Beteiligungs- und Präsentationsmöglichkeiten kennen. Außerdem entwickeln wir gemeinsam erste Ansätze, wie Sie die Online-Dienste am Besten in ihre Vereinsarbeit integrieren können.

Weitere Infos und Anmeldung
http://ax.vg/2fs

 

Traditionen des Liberalismus in Anhalt

Written by EHST on September 5th, 2012

Anhalt begeht in diesem Jahr seinen 800. Geburtstag und das heutige Bundesland Sachsen-Anhalt feiert dieses Jubiläum seines namensgebenden Landesteils. Anhalt ist Kernstück jener Region Mitteldeutschland, die nicht nur wegen ihrer geographischen Lage politisch, kulturell und wirtschaftlich weit über das eigene Gebiet hinausgestrahlt hat und noch hinausstrahlt.

Diese großartige Tradition sowie das Anhaltinische Jubiläum sind für die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit Anlass, die Geschichte des Liberalismus in der Region zwischen der Revolution von 1848 und der Wiedervereinigung mit einer Abendveranstaltung an historischem Ort zu würdigen.

 

„Wo sind wir bloß hingekommen?“ – Die letzten Monate der DDR-Staatssicherheit im Originalton-Hörfunkfeature und Bildpräsentation

Written by EHST on September 5th, 2012

„Der Mob auf der Straße hat das Recht, und wir haben das Maul zu halten und still zu halten. (…) Mensch, wo sind wir bloß gelandet, du?“ – Eindrücklich dokumentieren die Telefonmitschnitte der Staatssicherheit deren eigenen Untergang. Eingehende Anrufe von Bürgern wurden genauso aufgezeichnet wie Gespräche zwischen den Stasi-Mitarbeitern selbst. Diese merkten erst spät, dass sie mit ihrem Überwachungsapparat am Ende waren.

Das Feature von Elke Kimmel und Marcus Heumann präsentiert eine Collage aus originalen Tonaufzeichnungen der Staatssicherheit aus dem Jahr 1989. Die Auswahl der Aufnahmen enthält Mitschnitte von Telefonaten zwischen Stasi-Dienststellen und Informanten, Berichte über Demonstrationen sowie Meldungen über Ein- und Ausreisezahlen bzw. Vorkommnisse an der Grenze nach dem Mauerfall. Insbesondere die Aufzeichnungen der Gespräche von Stasi-Bediensteten untereinander zeugen von zunehmender Ratlosigkeit und Frustration angesichts des nahenden Endes von Staatsapparat und Staatssicherheit.

Weitere Infos und Anmeldung
http://ow.ly/dtnJz

 

Piraten in der Politik – Modeerscheinung oder mehr?

Written by EHST on Mai 8th, 2012

Seit dem überraschenden Einzug in das Berliner Abgeordnetenhaus im vergangenen September hat sich die Piratenpartei nunmehr einen festen Platz im deutschen Parteienspektrum erobert. Wurden die Piraten anfangs noch wegen ihres Namens oder der vermeintlichen thematischen Begrenzung auf das Internet belächelt, hat die Partei binnen kurzer Zeit an Erfahrung und Inhalten hinzugewonnen. So haben sich die Piraten etwa deutlich für mehr Transparenz in der politischen Kommunikation ausgesprochen oder sich als Bürgerrechtspartei positioniert.

Neben dieser Öffnung treten die Piraten aber auch weiterhin für eine Deregulierung des Internets ein und haben sich beispielsweise als erste Partei gegen das geplante internationale Abkommen ACTA ausgesprochen, welches möglicherweise die Freiheit im Internet einschränken könnte.

Mit diesen Themen sprechen die Piraten eine junge Wählerschaft an und stehen damit in Konkurrenz zu den etablierten Parteien. Aber hat die junge Piratenpartei wirklich die Substanz, um ihre Themen auch durchzusetzen?

Die Veranstaltung soll über Mitglieder, Ziele und das Programm der Piratenpartei informieren und die
Frage beantworten, welche Unterschiede und Schnittmengen mit der etablierten FDP bestehen.

Weitere Infos und Anmeldung