home
 

Sanierung des Geburtshauses von Hans-Dietrich Genscher hat begonnen

Written by EHST on Juli 24th, 2008

Inzwischen für alle sichtbar, die Sanierung des Geburtshauses hat begonnen. Dank der vielseitigen Hilfe und Unterstützung von Sponsoren und dem Vorstand der Erhard-Hübener-Stifung e.V. (EHS) können wir heute sagen: „Es kann beginnen“. Cornelia Pieper, stellv. Vorsitzende der Erhard-Hübener-Stiftung e.V., gab heute gemeinsam mit dem Vorsitzenden der EHS, Herrn Wolfgang Böhm, das Startsignal für die Sanierung des Geburtshauses Hans-Dietrich Genscher in Halle-Reideburg.

„Dank der Unterstützung von Sponsoren ist es uns nun möglich mit der Sanierung des Hauses zu beginnen. Ziel ist es eine Bildungs- und Begegnungsstätte der Deutschen und Europäischen Einheit zu schaffen. Die deutsche Wiedervereinigung hat weit über die nationalen Grenzen hinweg die internationale Geschichtsschreibung geprägt und den europäische Wachstums- und Reife-Prozess entscheidend vorangebracht. Insbesondere junge Menschen sollten in diesem Prozess aktiv beteiligt werden. Die Kentnisse unserer Jugend über die DDR und die Ereignisse von 1989/90 sind leider sehr gering.“, so Pieper am heutigen Tag.

Der Vorsitzende Wolfgang Böhm wies darauf hin, dass die Erhaltung und Sanierung des Geburtshauses Hans-Dietrich Genschers zu einer Bildungs- und Begegnungsstätte, ist für die Erhard-Hübener-Stiftung e.V. eine ehren- und anspruchsvolle Aufgabe für die nächsten Jahre. Sie verbindet die Erinnerung an das Wirken des ersten Ministerpräsidenten Sachsen-Anhalts, die Bemühungen und Aktivitäten Erhard Hübeners für die Wirtschaftsregion Mitteldeutschlands mit der Würdigung und Erinnerung der Verdienste Hans-Dietrich Genschers für die deutsche und europäische Wiedervereinigung.

Spendenkonto „Geburtshaus Genscher“
Deutsche Bank Magdeburg
BLZ 810 700 00 – Kto 139 88 66 01